Geschichte

Von der Idee zur Gründung

Die Herforder Bürgerstiftung wurde am 15. Oktober 2011 im Rahmen eines Festaktes im Herforder Rathaus gegründet. Regierungspräsidentin Frau Thomann-Stahl überreichte die Anerkennungsurkunde mit den Worten, wie lobenswert es sei, die Stadt und Gemeinschaft zu stärken, um die Lebensqualität aller Bevölkerungs- und Altersgruppen zu erhöhen.

Mit einem Stiftungskapital von 158.000 Euro und 4155 Stunden freiwillig zugesagter Tätigkeit, begann die Arbeit.

Bereits 2012 erhielt die Herforder Bürgerstiftung das 1. Gütesiegel des Arbeitskreises Bürgerstiftungen im  Bundesverband Deutscher Stiftungen. Die Herforder Bürgerstiftung ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen sowie im Arbeitskreis Bürgerstiftungen des Bundesverbandes. Schwerpunkte der Förderung waren von Beginn an die Jugend- und die Seniorenarbeit.

Gütesiegel

des Arbeitskreises Bürgerstiftungen im Bundesverband Deutscher Stiftungen.

Zertifiziert für:
01.12.2012 - 30.09.2014
01.10.2014 - 30.09.2016
01.10.2016 - 30.09.2019

Gütesiegel_2016-_2019.jpg